Deutschland debattiert darüber, wie man Zuwanderung begrenzt. Ein Fall von Realitätsverweigerung.

Deutschland hat ein doppeltes Migrationsproblem: Es kommen zu wenige Leute. Und es hauen zu viele ab. Zum ersten Mal seit acht Jahren ist die Bevölkerung 2020 nicht gewachsen. Die Zahl der Einbürgerungen, so meldete diese Woche das Statistische Bundesamt, sank um 15 Prozent. Schafft Deutschland sich ab?