Dr. Paul Brandenburg kommentiert die politisch-mediale Inszenierung zum angeblich verhinderten Staatsstreich durch zwei Dutzend betagte Reichsbürger: „Dass ein ganzer Staat mit allen seinen Mitteln keinen besseren Sündenbock erfinden konnte, war die eigentliche Nachricht. Das Staatstheater hat gezeigt, die wahren Feinde dieses Landes sitzen in der Regierung.“