Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ wurden zu mehrmonatigen Haftstrafen verurteilt. Die beiden Männer hatten sich Anfang Februar auf einer Straße in Heilbronn festgeklebt. Wegen früherer Delikte wurden die Strafen nicht zur Bewährung ausgesetzt.

Das Amtsgericht Heilbronn hat zwei Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ zu einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Sie hatten sich gemeinsam mit anderen Unterstützerinnen und Unterstützer der Bewegung am 6. Februar auf einer Straße in Heilbronn festgeklebt und so für eine Blockade gesorgt.

Damit habe das Amtsgericht erstmalig Haftstrafen ohne Bewährung gegen Demonstranten der Klimabewegung verhängt, schreibt die Gruppe auf ihrer Website. Das Urteil bezeichnen die Aktivistinnen und Aktivisten als „Dammbruch“ und sie kündigen deutschlandweite Proteste an.

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/letzte-generation-haftstrafe-101.html